fundament Logo

fundament berlin-brandenburg gGmbH

Hilfen für Kinder, Jugendliche und Familien

Autismusspezifische Frühförderung

 

Das Angebot der autismusspezifischen Frühförderung nach § 35a SGB VIII / § 99 SGB XI richtet sich an Kinder mit Autismussymptomatiken, die das schulfähige Alter noch nicht erreicht haben.

Es beinhaltet eine umfassende Entwicklungsförderung des Kindes in allen notwenigen Bereichen und bezieht auch die Familie und das weitere Umfeld mit in die Arbeit ein.

Kinder, Eltern und die beteiligten Institutionen erhalten so die nötigen Instrumente, mit dem Autismus autonom und selbstbestimmt umzugehen. 

 

Neben der Umfeld- und Elternarbeit findet die direkte Förderung in der Regel an zwei Vormittagen in der Woche für jeweils drei Stunden in den trägereigenen Förderräumen statt. In Einzelfällen und Absprache mit allen Beteiligten kann diese auch in anderen Settings, etwa im Rahmen des Kitabesuchs, realisiert werden.

 

Zu Beginn der Hilfe kann durch Fachpersonal am Träger für eine individuelle Förderprognose im Rahmen eines pädagogischen Feststellungsverfahrens erhoben werden, wie sich der genaue Entwicklungsstand des Kindes zu diesem Zeitpunkt darstellt. Dieser förderdiagnostische Ansatz ist dabei kein Ersatz zu medizinisch-psychologischen Diagnoseverfahren, wie sie etwa an den SPZ durchgeführt werden, sondern wird lediglich zur zielgenauen Umsetzung der Hilfeplanung vorgehalten.

 

Wenden Sie sich für Anfragen oder weitere Informationen gern an die zuständigen KoordinatorInnen:

 

Kathleen Krusemark, Telefon: (030) 92 04 5 4 315, E-Mail: kathleen [punkt]krusemark [at] fundament-berlin [punkt]de

und

Felix Morawetz, Telefon: (030) 92 40 12 85, E-Mail: felix [punkt]morawetz [at] fundament-berlin [punkt]de

 



Wir bedanken uns beim Vermessungsbüro Zimmermann für die großzügige Spende,

mit der die Anschaffung von hochwertigem Diagnostik- und Fördermaterial für das Frühförderprojekt

in Pankow ermöglicht worden ist.


www.vermessung-zimmermann.de/